Die Umwandlung von Unternehmen | Rechtsanwalt Gerrit Naber | Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht

Umwandlung von Unternehmen

Die Umwandlung der Rechtsträger von Unternehmen ist im Wirtschaftsleben eine schiere Notwendigkeit. Ein Unternehmen mit über hundert Mitarbeitern, einem umfangreichen Maschinenpark und mehreren Fabrikgebäuden lässt sich nicht sinnvoll als Einzelkaufmann führen und ebenso lässt sich ein Friseurgeschäft nicht sinnvoll als Aktiengesellschaft führen.

Das Wirtschaftsrecht kennt deswegen – tatsächlich – hunderte von Umwandlungsarten für die Rechtsträger von Unternehmen. Manche Umwandlungen geschehen ganz automatisch „kraft Gesetzes“, so etwa die automatische Umwandlung einer GbR in eine OHG allein durch den immer komplexer und umfangreicher werdenden Geschäftsbetrieb. Andere Umwandlungsarten sind im Umwandlungsgesetz geregelt, nach dem fast jede Gesellschaft in eine oder mehrere andere Gesellschaften umgewandelt werden kann – und umgekehrt. Nach dem Umwandlungsgesetz kann man Unternehmen verschmelzen, spalten, ihre Rechtsform wechseln, ihr Vermögen übertragen und all das auf jeweils unterschiedliche Arten.

Ich unterstütze Sie bei der Entscheidung, auf welchem Weg der Umwandlung sich Ihre unternehmerischen Ziele am besten erreichen lassen und bei der Durchführung der entsprechenden Umwandlungsmaßnahme.

Gerrit Naber · Rechtsanwalt – Fachanwalt für Arbeitsrecht
Ursulinenstr. 19 · 53879 Euskirchen
Telefon: (0 22 51) 5 06 25 33 · Fax: (0 22 51) 5 06 25 34
E-Mail: kontakt@ra-naber.de · Internet: www.ra-naber.de